Tipps für die Gäste

Hier ein paar kleine Tipps für die Gäste:

Sagen Sie rechtzeitig für die Hochzeit zu und mit wem Sie kommen wollen. Meist finden Sie bereits auf der Einladung einen kleinen Hinweis vom Brautpaar, bis wann dieses gerne Ihre Zusage hätte, damit die Gästeliste vervollständigt werden kann. Eine rechtzeitige Zusage ist Ausdruck von Höflichkeit. Sollten Sie - warum auch immer - leider verhindert sein, teilen Sie dies bitte auch rechtzeitig mit.

Tragen Sie keine weiße Kleidung. Der große Auftritt in Weiß gilt an diesem Tag einzig der Braut.

Seien Sie pünktlich, damit die Gesellschaft nicht auf Sie warten muss. Planen Sie eine realistische Anfahrtszeit ein. Üblich ist es, eine halbe Stunde vor der Hochzeit einzutreffen.

Nach der Zeremonie gratulieren Sie als Erstes dem Brautpaar, im Anschluss ist es üblich, den Brauteltern zu gratulieren.

Es wäre nett, wenn Sie an diesem Tag auf Ihr Handy verzichten oder es auf den „Lautlos“-Modus umstellen könnten. Ein Handyklingeln würde die Zeremonie oder die Gemütlichkeit bei der Tafel sehr stören. Ihr Geschenk übergeben Sie am besten im Anschluss an die Trauung bei der Feier. Meist steht dafür ein Geschenktisch bereit. Das Brautpaar wird normalerweise Ihr Geschenk am nächsten Tag auspacken und sich bestimmt darüber freuen.

Ein Tipp speziell für die Männer: Legen Sie an heißen Tagen Ihr Jackett erst dann ab, wenn der Bräutigam seines ausgezogen hat.

Mit einem Sachgeschenk sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie sich an die Geschenkliste oder einen Hochzeitstisch halten. Sie können sich ja auch mit mehreren Gästen zu einem Gemeinschaftsgeschenk zusammenschließen. Aber egal was Sie schenken, bringen Sie an Ihrem Geschenk eine Karte mit Ihrem Namen an, damit das Brautpaar es mit den Dankeskarten leichter hat.

Viele Brautpaare wünschen sich lieber Geldgeschenke. Damit ermöglichen Sie den Eheleuten, sich selbst einen Wunsch zu erfüllen. Damit die anderen Gäste nicht sehen, welche Summe Sie schenken, sollten Sie den Geldbetrag diskret einpacken. Es gibt viele Möglichkeiten, um Ihr Geldgeschenk kreativ einzupacken.

Der Eröffnungswalzer gehört dem Brautpaar alleine. Der nächste Tanz ist für die Eltern bestimmt, anschließend tanzen die Braut mit dem Schwiegervater und der Bräutigam mit der Schwiegermutter. Danach sind alle Gäste herzlich eingeladen, sich unter das Tanzvolk zu mischen. Wenn die Braut oder der Bräutigam Sie zum Tanzen auffordert, sollten Sie die Einladung gerne annehmen.

Haben Sie für die Feier eine Rede oder ein Spiel vorbereitet, achten Sie darauf, dass der zeitliche Rahmen nicht gesprengt wird. Am besten, Sie sprechen sich vorher mit den Trauzeugen ab, sie wissen meist über den genauen Ablauf der Feier Bescheid.

Wichtigster Tipp für den ganzen Tag: Entspannen Sie sich und genießen Sie den großen Tag gemeinsam mit dem Brautpaar und den anderen Gästen!